Schullaufbahnempfehlungen

Viele Wege führen zum Ziel


Laufbahnberatung für Schülerinnen und Schüler des 8. bis 11. Jahrgangs und ihre Eltern

Jugendliche entwickeln sich im Alter zwischen 14 und 18 Jahren ganz unterschiedlich. Wir übernehmen Verantwortung, wenn wir mit ihnen über ihre Ausbildungswünsche und ihre Fähigkeiten ins Gespräch kommen. Für die Zukunftsplanung ist es hilfreich, nicht nur eingleisig zu denken. Die Wahl zwischen zwei Bildungsgängen bietet Jugendlichen eine Chance: Sie können aus eingefahrenen Verhaltensmustern ausbrechen und mit neuem Schwung für ihre Zukunft arbeiten.
Dies setzt voraus, dass man über Abschlüsse, Übergänge und Bewerbungstermine Bescheid weiß. Bitte vereinbaren Sie gegebenenfalls einen Beratungstermin mit dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin.

.

Informationen über Abschlüsse ...

Schule mit blühendem Baum

Dirk Harms

... Übergangsmöglichkeiten und Termine:


Abschlüsse am GAF

- Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss
: Ende des 9. Jahrgangs mit dem Versetzungs-zeugnis zur Klasse 10
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ab Beginn Klasse 9 mit den beiden letzten Zeugnissen /Vorlauf für Bewerbungen in den Betrieben ca. sechs Monate bis zu einem Jahr

- Sekundarabschluss I - Realschulabschluss: Ende des 10. Jahrgangs
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ab Beginn Klasse 10 mit den beiden letzten Zeugnissen /Vorlauf für Bewerbungen in den Betrieben ca. sechs Monate bis zu einem Jahr
Bewerbungstermin (1.Februar) für den Besuch der zweijährigen Fachoberschule (verschiedene Zweige: z.B. Wirtschaft, Technik, Sozialwesen, Gestaltung); weitere Voraussetzung: Nachweis eines Praktikums


- Erweiterter Sekundarabschluss I : Ende des 10. Jahrgangs mit Versetzung in die Qualifikationsphase
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ab Beginn Klasse 10 mit den beiden letzten Zeugnissen /Vorlauf für Bewerbungen in den Betrieben ca. sechs Monate bis zu einem Jahr
Bewerbungstermin (1.Februar) für den Besuch des dreijährigen Fachgymnasiums (z.B. Wirtschaft/Ökotrophologie/Technik) mit dem Abschluss der Allgem. Hochschulreife

-schulischer Teil der Fachhochschulreife:
11. Klasse, (Voraussetzung: P1 und P2 mindestens 40 Punkte in zweifacher Wertung, darunter 3 Halbjahresergebnisse mindestens je 10 Punkte, außerdem in weiteren 11 Halbjahresergebnissen mindestens 55 Punkte in einfacher Wertung, davon mindestens neunmal jeweils 5 Punkte; also in P1 und P2 höchstens einen „Unterkurs“, in Grundkursen höchstens zwei „Unterkurse“; genaue Regelung bei Koordinatoren zu erfragen)
Bewerbung um ein einjähriges Praktikum (ab Ostern) oder Ausbildungsplatz(langfristig)

- Allgemeine Hochschulreife: Ende der 12. Klasse mit der bestandenen Abiturprüfung



.

 

2.Übergangsmöglichkeiten ...

... bis zum Schuljahr 2010/2011

- im 9. Jahrgang bis zum 01.Februar. Ein rechtzeitiger Übergang zum Halbjahr empfiehlt sich, wenn man sich im 10. Jahrgang mit verbesserten Noten für einen Ausbildungsplatz bewerben möchte.
- im 10. Jahrgang kaum möglich, da Voraussetzungen für den erweiterten Sek I-Abschluss an den Realschulen nicht mehr geleistet werden können ( 2-jähriger Wahlpflichtbereich, plus 30 Berufspraxis-Tage ) (Diese Übergangsmöglichkeiten zur Realschule gelten nur noch für dieses Jahr, ab dem
Schuljahr 2011/2012 sind die Bedingungen in den Jahrgängen 8, 9 und 10 der Realschule
stark verändert, so dass Übergänge vom Gymnasium nahezu unmöglich werden.)




.

 

3. Übergangsmöglichkeiten ...

... zur Fachoberschule ( 2-jährig )

- nach Abschluss des 10. Jahrgangs mit Sekundarabschluss I - Realschulabschluss
oder auf Antrag auch nach Abschluss des 9. Jahrgangs mit dem Versetzungszeugnis zur Klasse 10
- Nachweis eines Praktikumsplatzes bis zu Beginn des Bildungsgangs
Bewerbung bis 20. Februar (Bsp. BBS Fredenberg mit Fachrichtungen: Gestaltung, Gesundheit und Soziales - Sozialpädagogik, Technik)
Abschluss: (Allgemeine) Fachhochschulreife



4. Übergangsmöglichkeiten ...

Fotos: pixelio

... zum Beruflichen Gymnasium ( 3-jährig )

- nach Abschluss des 10. Jahrgangs mit Erweitertem Sekundarabschluss I
oder auf Antrag auch nach Abschluss des 9. Jahrgangs mit dem Versetzungszeugnis zur Klasse 10
Bewerbung bis 20. Februar (Bsp. BBS Fredenberg mit Fachrichtungen : Gesundheit und Soziales – Ökotrophologie [Ernährungswissenschaft], Technik - Informationstechnik)
Abschluss: Allgemeine Hochschulreife



Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich in der Schule oder unter
www.mk.niedersachsen.de über die aktuellen Regelungen.


Salzgitter, den 16.06.2010